Mitteilung — Stadtverwaltung Hannover vom 19.09.22

Impulse für neue Seniorenpolitik

Quartierzentren will das Sozialdezernat Hannover fördern, um Leben im Alter so lange wie möglich selbstbestimmt gestalten zu können. Beispiele für das Konzept geben bereits heute einige Pflegeheime, die ältere Leute aus der Nachbarschaft einladen zum Mittagstisch oder zur Nutzung von Dienstleistungen. Mit Hilfe von "Quartierbudgets" und "Handlungsleitfaden" will der städtische Fachbereich Senioren im kommenden Jahr verstärkt Partnerschaften etwa mit Sozialstationen und Kirchengemeinden anregen. Zusätzlich strebt die Seniorenpolitik an, "die Trennung von stationärer und ambulanter Pflege aufzubrechen," heißt es in der Mitteilung der Stadtverwaltung.

Mitteilung — Gesellschaft für außerordentliche Zusammenarbeit vom 13.09.22

Aktionsziel ist die nachhaltige Mobilität in der Nordstadt

Die Europäische Mobilitätswoche (EMW) ist eine Kampagne der EU-Kommission. Seit 2002 werden alljährlich vom 16. bis 22. September kommunale Aktionen gefördert mit dem Ziel, nachhaltige Mobilität zu entwickeln. Was darunter vor Ort zu verstehen ist, wird am Freitag, 16.September, von 14 bis 19 Uhr am E-Damm nahe der Oberstraße in einer "Mini-Messe" und einer Dialogverstaltung beraten.