Finanztip der Woche:

Sparen statt Autofahren

Der Newsletter "Finanztip" (Nr. 41 / 13. Oktober 2017) empfiehlt unter anderem das Feilschen mit dem Internetanbieter oder der Bank, weist Studenten auf Spartipps hin, informiert ausführlich über günstiges Telefonieren ins Ausland. Das Autorenteam steht unter der Leitung des ehemaligen Chefredakteurs der Zeitschrift "Finanztest" der Stiftung Warentest, Hermann-Josef Tenhagen. Eindrucksvoll die Zahl der Woche am Ende des Newsletters: "130.000 Euro können Sie im Laufe Ihres Lebens sparen, wenn Sie sich kein Auto anschaffen. Kosten für Bahn, Taxi und Mietwagen schon abgezogen." Damit zitiert Finanztip einen Beitrag des WDR-Wissenschaftsmagazins Quarks.

 

 

Veröffentlicht von

Bernd

Jahrgang 1948, verheiratet, keine Kinder; Ehrenämter als Jugend-Fussballtrainer (vor 1975) und Gewerkschafter in der IG Medien und in ver.di, als Präsidiumsmitglied in der Gründungsphase von 2000 bis 2006 in Niedersachsen/Bremen. Rentner seit 2005, zuvor Berufserfahrung als Vollzeit-Betriebsrat im Zeitungsverlag, als Lokalredakteur im selben Verlag, und -vor 1974- als Bühnenmaschinist bei Staatstheater Hannover, Waldarbeiter, Milchauslieferer (morgens von 4 bis 10 Uhr), Minicarfahrer, Autoverkäufer, davor Lehre als Industriekaufmann bei der Hanomag in Hannover, davor Mittlere Reife an der Gerhart-Hauptmann-Schule, während der Schulzeit Kinderarbeit im Kiosk der Mutter (Jahrgang 1927), die alleinerziehend vier Kinder großgezogen hat - mit Hilfe ihrer Mutter (Jahrgang 1898), die in zwei Kriegen traumatisiert worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.